AMALFIKÜSTE | ITALIEN

  

Amalfi-Coast-3&

wir spielen

●●●●●●●●●●●

“When you walk in a dream, but you’re not dreaming’ seniore, that’s amore”

Worte von Dean Martin die wahrer nicht sein könnten.

Erkundet auch ihr verliebt verträumt die fantastische Amalfi Küste und kommt auf den Geschmack Süditaliens.

Wandert unzählige Treppenstufen entlang an kleinen, bunten Dörfern zwischen Bergen und dem Mittelmeer, saust mit der Vespa entlang der berühmtesten Küstenstraße Italiens mit atemberaubenden Ausblicken und braust mit dem Boot in türkis blauen Meer entlang der Küstenlinie.

●●●●●●●●●●●

#amalfifürimmer #imsausundbraus #vitabella

clear line

Amalfi-Coast-14&

wir reisen

●●●●●●●●●●●

Ich habe ein paar Jahre in Salerno gelebt, während Barto – ein Katzensprung entfernt- ursprünglich aus Avellino stammt.

Jedes Jahr schätzen wir uns aufs Neue so glücklich, hier wieder neue Ecken erkunden und unvergessliche Momente mit unserer Familie und Freunden verbringen zu können.

Jedes Mal schlafen wir weniger, wir essen, trinken und tanzen mehr, wir leben und verlieben uns mehr.

Amalfi, wir lieben Dich!

●●●●●●●●●●●

#aufimmerundewig #amalfiküsteclear line

Amalfi-Coast-Cover

&

wir wandern

●●●●●●●●●●●

Für uns war Positano ein idealer Ort, um unsere Reise an der Amalfiküste zu beginnen. Positano ist zwar einst der steilsten, aber dafür außergewöhnlichsten und farbenprächtigsten Dörfer. Wir sind unzählige Stufen auf und ab getigert, sind an pastellfarbenen Häusern und mittelalterlichen Kirchen vorbei, haben Abstecher in kleine Läden und süße Cafes gemacht, und sowohl super Aussichten von der Bergkuppel als auch vom Strand genossen.

Sobald wir unten am Strand von Positano ankamen, haben wir uns erstmal eine süße Pause und ein heißverdientes Gelato beim Bucco di Bacco gegönnt. Dieser süße Moment hat uns dann auch einen gut benötigten Energieskick gegeben, als wir jede einzelnen Schritt wieder bergauf mußten. Ja, es gibt leider keinen Fahrstuhl zur Spitze.

●●●●●●●●●●●

#keinfahrstuhlzumerfolg #manmussdietreppennehmen #schrittfuerschritt #positanoclear line

Amalfi-Coast-2&

wir sausen

●●●●●●●●●●●

Wir haben uns ein Boot gemietet, um die tolle Szenerie entlang der Küste zu erkunden. (Übrigens braucht man für fast alle Boote bis zu 6 Leuten keinen Bootsführerschein) Wer möchte kann auch einen Skipper gleich mit dazu engagieren, wir haben es jedoch bevorzugt, selber das Steuer zu übernehmen und Kapitän des Tages zu sein. Ai ai Sir.

Es gibt einfach nichts Besseres, als nach Herzenslust halten zu können, um nach einen Sprung ins Wasser dann weiter im Rhythmus der Wellen zu tanzen, die Seeluft tief einzuatmen und währenddessen die süditalienische Küche zu genießen.

Ein leckeres Restaurant, was man nicht verpassen sollte, ist das Da Adolfo, was man in ein paar Minuten mit dem Boot aus Positano erreichen kann. Wir warfen einfach unseren Anker und winkten uns einen hübschen Kellner heran, der uns dann abholte. Ahh, das schöne italienische Leben.

●●●●●●●●●●●

#Packdiebadehoseein #Kapitäntotobitteübernehmensie

FullSizeRender &

wir snacken

●●●●●●●●●●●

Manchmal wiederum bevorzugen wir es auch einfach mal auf dem Boot zu bleiben und mitten  auf dem blauen Meer zu picknicken. Dafür haben wir in der Bucht von Conca dei Marini gehalten, auch ein beliebter Treffpunkt für junge Italiener aus der Umgebung, und riefen die Trattoria Ippocampo an (Tel: 089 85 11 53)

Mittagessen und Wein direkt zum Boot, so läßt es sich doch leben.

●●●●●●●●●●●

#rausinsblaue #daslebenisteinpicknick

#lieferungfreiboot clear line

Amalfi-Coast-16

&

wir brausen

●●●●●●●●●●●

Alle die uns kennen, wissen ganz genau, wie sehr wir es lieben mit der Vespa durch die Gegend zu düsen. Keine Frage natürlich, wo diese Liebe entstanden ist, oder? Genau hier!

 Helme auf und los ging’s  von einem Ende der Küste in Positano über die Brücke von Furore, hoch nach Ravello und wieder runter nach Amalfi und Atrani, mit kurzem Stopp in Capo D’Orso, durch die Dörfer von Maiori, Minori und Cetara durch, mit einem kleinen Abstecher runter zum Strand von Erchie, um schließlich am anderen Ende der Küste in Vietri Sul Mare anzukommen. Und wieder zurück natürlich. Rechnet ohne Stopps für eine Strecke etwa 2 Stunden dafür ein.

●●●●●●●●●●●

#ladolcevita #imsausundbraus #totomoto clear line

Amalfi-Coast-4&

wir erfrischen uns

●●●●●●●●●●●

Unser erster Stopp mit der Vespa war an der beeindruckenden Brücke von Furore zwischen Praiano und Conca die Marini, wo mich das blau-türkis glitzernde Wasser und vor allem aber die gnadenlose Sommerhitze sofort verlockten, direkt 30m runter in dieses wie perfekt gemalte Bild zu springen. Barto erinnerte mich aber gleich daran, daß ich kein Profi sei (jedes Jahr gibt es an dieser Brücke die Dive-Meisterschaften) und doch lieber die Treppen runter zum kleinen Strand nehmen sollte. Ich war dann auch ganz froh, als ich nämlich bemerkte, daß die Wassertemperatur erfrischend kühler war, als ich gedacht hätte. Muß wohl daran liegen, daß der kleine Strand in einer Bucht liegt und nur ein bißchen Morgensonne bekommt. Die Erfrischung tat jedoch sehr gut und wir schwingten uns mit voller Energie wieder auf die Vespa, um zum nächsten Ort zu kommen.

●●●●●●●●●●●

#azzurro #saltareinunacartolinaperfetta #fiordodifurore

clear line

Amalfi-Coast-5&

wir schauen

●●●●●●●●●●●

Die hervorragenden Aussichten von den höchsten Punkten der Amalfiküste in Ravello, daß wir geglaubt haben, wir schwebten in den Wolken.

Unter anderem dürft ihr auf keinen Fall die Ausblicke von der “Terrasse der Unendlichkeit” in der Villa Cimbrone, vom” Garten der Seele” in der Villa Rufolo (fantastische Namen, oder?) und vom berühmten Pool un der Terrasse des Belmondo Hotel Caruso verpassen.

●●●●●●●●●●●

#terrassederunendlichkeit #gartenderseele #lasstdieseelebaumeln

clear lineclear lineclear line

Amalfi-Coast-6  &

wir essen

●●●●●●●●●●●

Liebe geht durch den Magen. Kein Wunder also, daß die zwei Herren beim Restaurant “Da Zaccaria”, das übrigens zwischen Atrani und Amalfi liegt, uns mit der Frage, ob sie schon mal unseren Appetit anregen dürften, sofort um den Finger wickeln konnten. Ja, ihr dürft. Danke.

Sobald wir uns an einen Tisch (übrigens mit Blick auf die gesamte Küste) gesetzt hatten, wurden uns auch schon die ersten Antipasti serviert, und dann wollten sie eigentlich auch nur noch wissen, wie groß unser Hunger auf einer Skala von 1-10 sei. Ist unsere Antwort nicht immer 10 aus 10? Also, die Qualität der Meeresfrüchte hier ist es auf jeden Fall.

Laßt Euch verwöhnen.

●●●●●●●●●●●

#verliebtverzaubert #liebegehtdurchdenmagen #dazaccariaclear line

IMG_4653&

wir trinken

●●●●●●●●●●●

Die Amalfiküste ist berühmt für ihre XXL-Zitronen, die in den typischen Terrassen entlang der Küste kultiviert werden. Und genialerweise wissen sie wie man aus denen fantastischen Limoncello macht.

Zur Verdauung nach dem üppigen Essen in Atrani, machten wir einen ausgiebigen Spaziergang im Dorf von Amalfi, besuchten den historischen Duomo und shoppten ein paar Souvenirs für die Lieben zu Hause.

Unser Lieblingsladen ist Antiche Sapori D’Amalfi, wo es eine enorme Auswahl an Limoncello und Hunderten von anderen kreativen Geschmacksrichtungen gibt, die in den verschiedensten Glasfläschchen angeboten werden. Ich neige ja immer mal wieder gerne dazu, Dinge wegen ihrer Verpackungen zu kaufen. Aber in diesem Fall ist auch wirklich was Gutes drin. Prost!

●●●●●●●●●●●

#limoncellofpertutti #fantasticaamalfi
clear line

Amalfi-Coast-10

&

wir bewundern

●●●●●●●●●●●

Wir erinnern uns noch an Zeiten, wo wir bei Da Zaccaria diese tollen Keramik Aschenbecher mit der Aufschrift “gestohlen von Da Zaccaria” (“Rubato da Zaccaria”) gesehen hatten. Motiviert dieses Mal einen Aschenbecher als Besonderes Andenken “mitgehen zu lassen”, wurden wir doch sofort durch einen neu ersetzten Aschenbecher “Nicht klauen, ist unser Letzter” überrascht und entmutigt! Um also auf dem richtigen Wege nach farbenfroh handbemalten Tellern, Bechern, Fliesen und mehr zu stöbern, machten wir uns auf dem Weg nach Vietri Sul Mare, wo auch fast die gesamte Keramikproduktion der Amalfiküste vorzufinden ist.

●●●●●●●●●●●

 #vietrisulmare

clear line

Amalfi-Coast-12

&

wir entspannen

●●●●●●●●●●●

Wie bereits erwähnt, bevorzugen wir es in der Gegend von Positano unterzukommen. Von da aus kann man auch mal ganz gediegen mal einen Tagesausflug mit der Fähre nach Capri, Salerno oder Amalfi machen. (Bald mehr über Capri)

Wir waren in Tritone in Praiano, wo 466 Stufen uns runter zum Pool und zum Meer führten. Gottseidank (oder hotelseidank!) gab es hier einen Fahrstuhl, der uns wieder hochgebracht hat. Super!

Sobald wir am Pool ankamen, fragte ich Barto, ob er mir beim Aufblasen meines Riesen-Gummi-Flamingos behilflich sein könnte (den ich übrigens vor der Reise in meinen Koffer “geschmuggelt” habe), aber er lachte mich nur aus. Die Puste ging mir dann auch sehr bald schon aus, aber glücklicherweise war sofort ein behilflicher Bademeister mit einer Pumpe an meiner Seite, und so konnte der Flamingo und ich trotzdem schon bald um die Wette chillen.

●●●●●●●●●●●

#treppenzumparadies #ladolcevita
clear line

clear line

Amalfi-Coast-15&

ihr reist

●●●●●●●●●●●

Boots Verleih: Positano Boats 089 87 45 43

Grand Hotel Tritone: – Praiano 089 87  43 33

Belmond Hotel Caruso:  Ravello 089 85 88 01

Da Adolfo: Positano 089  87 50 22

Ippocampo Trattoria:  Conca dei Marini 089 85 11 53

●Ristorante Da Zaccaria: Amalfi 089 87 18 07

Antichi Sapori D’Amalfi: Amalfi 089 87 23 03

●Ceramiche Bisogno: Vietri Sul Mare 089 76 17 85

●●●●●●●●●●●

#verliebtverträumt #deinamalfi

Leave a reply

Your email address will not be published.