FRÜHSTÜCK MIT GIRAFFEN | NAIROBI + SAMBURU |KENIA

&

wir spielen

●●●●●●●●●●●

“Wir hatten Afrika noch nicht verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach.” (Ernest Hemingway) 

 Ja klar, zwar mußten wir  jeden Morgen ziemlich früh aufgestehen, wurden aber ohne Zweifel mit wundervollen Sonnenaufgängen, unglaublich ansteckend freundlichen Lächeln, hinreißenden Aussichten von wilden Tieren und ganz besonders wundervollen Küssen von Georgette der Giraffe geweckt!

Kommt und folgt unseren Fußstapfen auf einer lebensverändernen Reise durch Kenia.

●●●●●●●●●●●

#100gramsofsun #farbenvonkeniaclear line

&

wir reisen

●●●●●●●●●●●

Während Nairobi, die Hauptstadt von Kenia, eine Stadt mit Wolkenkratzern und unberechenbarem Verkehr wie viele andere Städte der Welt ist, ist sie mit großer Wahrscheinlichkeit die Einzige, wo Euch beim Knipsen der Skyline so mir nichts Dir nichts faszinierende Kreaturen wie Nilpferde, Zabras, Antilopen oder Giraffen vor die Kameralinse laufen könnten.

Vor Antritt Eurer Reise solltet ihr online ein Visum beantragen. Es sollte  nur ein paar Minuten problemlos vonstatten gehen und erspart Euch die lange Schlange bei der Ankunft am Flughafen in Nairobi. Falls ihr aus Deutschland nach Kenia fliegt, braucht ihr Euch um die aus einigen Ländern erforderliche Gelbfieber Impfung keine Sorgen zu machen, also das hättet ihr Euch schon mal gespart.

●●●●●●●●●●●

#cityjungle #citybabes

clear line

&

wir bleiben

●●●●●●●●●●●

Vor einigen Jahren kaufte sich ein Paar ein Grundstück im schönen Karen Hardy Viertel von Nairobi und hatte sich entschlossen zur Feier des Tages am Nachmittag einen Tee auf ihrer neuen sonnigen Terrasse zu genießen. Zur strahlend schönen Überraschung kam eine Herde von  Rothschild Giraffen zur Begrüßung vorbei getrabt. Da die neuen Bewohner damals anfingen sie mit Leckereien zu füttern, trotten sie auch jetzt noch fast täglich zum allmorgendlichen Frühstück zurück.

Das mittlerweile ikonische “Giraffe Manor heißt Gäste in ihren 10 Räumen herzlichst willkommen, wo Giraffen direkt zu Euren Zimmerfenstern kommen, um Euch einen guten Morgen zu wünschen.

●●●●●●●●●●●

#rothschildgiraffen #giraffemanor

clear line

&

wir lesen

●●●●●●●●●●●

Ich hab kaum ein Auge zugekriegt, mein Jetlag und allein der Gedanke am nächsten Tag aus nächster Nähe Rothschild Giraffen kennenlernen zu dürfen, hat mich absolut um die Nacht gebracht. Wenig überraschend sahen die Giraffen weitaus frischer und wacher aus als ich, als wir endlich aufeinander trafen.

Viel überraschender jedoch, ist die Tatsache, daß Giraffen lediglich nur 30 Minuten insgesamt Schlaf am Tag brauchen, aufgeteilt in kurze 5-Minuten Nickerchen.

Das will ich auch können! Wo und wie kann mich für diese Superpower anmelden?

●●●●●●●●●●●

#superpowerfüralle  #mitderzeitungumdiewelt #gutenmorgennairobiclear line

 

 &

wir wünschen

●●●●●●●●●●●

Während wir in Nairobi waren, besuchten wir di Boas von Kenia. Eine Ansammlung von 42 Beispielhütten von allen Stämmen Kenias.

Natürlich faszinierte sich Barto vor allem für die Tatsache, daß da stets eine große Hütte für den Ehemann stand, während kleinere Hütten für die erste, zweite, dritte (usw usf) Frau drum rum gebaut wurden.

Also hat er erstmal eine lange Konversation mit unsrem Reiseführer begonnen, indem sie zutiefst diskutierten, wie sein Leben wohl wäre, wenn auch er mehr als eine Frau genehmigt bekommen würde.

Jaja, Barto, träum schön weiter…

●●●●●●●●●●●

#träumweiter #dashättestduwohlgerne #bomasofkenya

clear line

&

wir verbinden

●●●●●●●●●●●

Wilson Airport liegt in etwa 30 Minuten von Nairobi International Flughafen entfernt und ist der Verbindungspunkt für viele Destinationen innerhalb Kenias. Die Fluggesellschaften legen erst einen Tag vorher fest, wie viele Zwischenstopps gemacht werden (sollten nicht mehr als 4 sein) bevor sie einen davon in Kenntnis setzen.

Wir hatten Glück, daß wir nur eine Zwischenlandung hatten, bevor wir am Flugstrip von Samburu, im Nordosten Kenias ankamen.

Denkt auch vielleicht schon mal daran, daß die Fluggesellschaften sich präzise an das 15kg Freigepäckslimit halten. Mich erschauderten plötzlich Ängste mich von meinen sowieso Safariungünstigen Kleidungsstücken trennen zu müssen. Gottseidank wurde unser Übergepäck sicher am Flughafen von Wilson für uns aufbewahrt.

●●●●●●●●●●●

#wenigeristmehr

clear line

clear lineclear line

  &

wir träumen

●●●●●●●●●●●

Eine Safari in Afrika war schon immer auf meiner Traumreiseliste. Und endlich wurde dieser Traum wahr, als wir auf dem Weg ins himmlische Sasaab in Samburu waren.

Dort erwarteten uns luxuriöse Zelten mit unendlich weiten Aussichten, Full-Board und einem extavagantem Spa für entspannende Massagen in den heißen Mittagsstunden zwischen den Safari Touren.

Abkühlung gefällig? Wenn man Glück hat, kann man sogar Elefanten beim Baden im Fluß zuschauen, während man selbst zur Erfrischung in den kleinen zelteigenen Pool springt.

●●●●●●●●●●●

#Sasaab #safaricollection

clear lineclear line

clear line

&

wir erkunden

●●●●●●●●●●●

Unser Wecker schrillte stets, als es noch tiefdunkel draußen war. Wir saßen vor unserem Zelt und genossen mit einer Tasse Morgen Tee einen Moment kompletter Stille und Frieden, während die Sonne langsam auf ging. Wir packten also die paar nötigen Sachen für eine Safari (die, die es also auf den Flieger geschafft haben) wie unsere Kamera mit 400mm Zoom (das erste Mal, daß wir nicht nur mit dem I-phone fotografiert haben), unsere Ferngläser, einen großen Schal, Sonnenbrille und unsere aufgefüllten Wasserflaschen. Von nun an mußten wir an nichts mehr denken.

Daniel, unser Fahrer und Samuel, unser Spotter haben ab sofort  an uns gedacht und alles in die Hand genommen.

Wir waren wirklich in den besten Händen.

●●●●●●●●●●●

#respectiskey #keepyourdistance

clear line

clear line

&

wir hören

●●●●●●●●●●●

Wir haben da eine Story gehört, die ging in etwa so:

Daniel, unser wunderbarer Safari Guide wurde als kleiner Bursche die ehrbare Aufgabe erteilt als Hirt auf die Ziegen der Familie aufzupassen.

Eines Tages verlor er eins. Am nächsten Tag ein oder zwei Weitere. Nach einer Woche konnten seine Eltern nicht mehr nichtstuend zuschauen, wie Ihnen das Familien Reichtum so leicht entwischte und rangen sich zu der durchaus schwierigen Entscheidung durch, den kleinen Daniel zu bestrafen:

Er sollte ab sofort zur Schule. Nun hat er eine komplette Schullaufbahn absolviert, spricht einwandfrei Englisch und ist einer der besten Safariführer in der Umgebung. Ja, so kann es auch gehen.

 ●●●●●●●●●●●

#erfolgsstory

clear line

clear line&

wir (ge)horchen

●●●●●●●●●●●

Als wir Anlaufschwierigkeiten hatten Löwen, Geparden und Leoparden zu finden, erinnerte uns Daniel zunächst einmal unsere Augen in alle Richtungen offen zu halten.

Als ich dann jedoch anmerkte, daß ich gar nicht so recht wußte, wonach ich eigentlich genau Ausschau halten sollte, blickte mich Samuel schelmisch von der Seite an und flüsterte: “na dann solltest Du vielleicht stattdessen zuhören.”

Also wurde uns beigebracht zuzuhören. Es war schon unglaublich zu lauschen wie die Vögel zwitscherten, zu horchen wie die Paviane in Panik geraten, um so den Wildkatzen auf die Spur zukommen.

●●●●●●●●●●●

 #benutzdeinesinne clear line

clear line

&

sie snacken

●●●●●●●●●●●

Ein weiteres gutes Indiz, um zu sehen ob hungrige Wildkatzen im Umfeld waren, waren die Impala Antilopen.

Solange sie in großen Gruppen seelenruhig vor sich hin grasten, war alles gut. Die Impalas sind für ihre großen, geschwungenen “M’s” auf den Hintern bekannt, weswegen sie auch “Mc Donalds der Büsche” genannt werden und natürlich ein Lieblingssnack der Wildkatzen sind.

Ein weiterer “Imbiss” sind die kleineren Dik Diks. Es wurde gemunkelt, daß sie immer in Paaren kommen. Sollte einer von denen sterben, so stirbt der Partner aus Herzschmerz.

●●●●●●●●●●●

#partnerfürsleben

clear lineclear lineclear line

&

wir respektieren

●●●●●●●●●●●

Die großartigen Elefanten waren einer unserer Lieblingskreaturen, die wir in Familien von zehn, zwanzig oder manchmal sogar fünfzig gesichtet haben. Wir hätten Tage einfach da nur sitzen können, um sie aus der Entfernung zu bewundern.

Traurigerweise schwindet diese Möglichkeit von Tag zu Tag. Alle 15 Minuten wird ein Elefant für seine Stoßzähne ums Leben gebracht. So hat Kenia in den letzten 10 Jahren bereits 70% von ihrem Elefantenbestand verloren. Da Elefanten ein ikonisches Symbol für das Land sind, hat die Kenya Wildlife Service, im Kampf gegen die Wilderei trotz eines enorm hohen Verlustes vor kurzem 105 Tonnen Elfenbein verbrannt. Mit der Verbrennung hoffen sie ein Zeichen gegen den illegalen Handel setzen zu können.

Der Tourismus ist einer der Alternativen, um Kenia’s Wirtschaft zu unterstützen.

●●●●●●●●●●●

#stopptdiewilderei #rettetunserelefanten

clear line

&

wir lernen

●●●●●●●●●●●

Wir finden es immer hilfreich ein paar Begriffe und Ausdrücke vor unserer Ankunft zu lernen, damit wir mit den Leuten zumindest ein wenig in deren Landessprache sprechen zu können. Dieses Mal gab es jedoch 42+ verschiedene Sprachen, die in den verschiedenen Stämmen gesprochen werden, aber HAKUNA MATATA (kein problem), fast 100% von Kenias (und Tansanias) Einwohner haben auch eine gemeinsame Sprache: SWAHILI.

Hallo = Jambo!

Willkommen = Karibu

Guten Morgen = Habari ya asubihi (für #mitderzeitungumdiewelt)

Danke = Asante

Little Lion = Simba Toto || Barto Toto = Little Barto

●●●●●●●●●●●

#hakunamatata #asantekenia

clear line

clear lineclear line

&

wir beleuchten

●●●●●●●●●●●

Seitdem allerersten Augenblick an, als wir in diesem Samburu Dorf ankamen, und die Einwohner des Dorfes kennenlernten, haben wir nicht mehr aufgehört zu lächeln. Jeder Einzelne hat ein pures Glückgefühl in uns geweckt. Als wir sie daraufhin fragten, was wir denen Gutes tun könnten, baten sie uns vor allem den Kindern nichts zu schenken.Sie wollen verhindern, daß sie dem Glauben verfallen könnten, daß jeder denen, was aushändigen müsse. Wir haben jedoch eine atemberaubende Powerfrau aus Belgien kennengelernt, die in den letzten 30+ Jahren verschiedene Projekte in Afrika als Ärztin unterstützt hat, Sie verkündigte uns freudig , daß man jede Hütte mit Solar gepowerten LED Lampen für $1 pro Hütte ausstatten könnte, so daß Kinder auch nach Sonnenuntergang weiterhin Licht zum Studieren hätten. Wir arbeiten zur Zeit an Details, wir wir alle dieses Projekt auch von Weiten unterstützen können. Schaut Euch in der Zwischenzeit doch bitte dieses an.

●●●●●●●●●●●

#undeswurdelicht #farbenvonsamburu

 

 &

los geht’s

●●●●●●●●●●●

●Weiße Shorts and Bluse: Janesuda

●Hut: Eugenia Kim

●Buntes Kleid: Figue NYC

●Langes rotes Kleid: Rhode Resort

Lodges: Safari Collection

Nairobi: Giraffe Manor

Samburu: Sasaab

Lights for Africa

●●●●●●●●●●●

#hereyougo #farbenvonkenia

clear line

 

Leave a reply

Your email address will not be published.